F.A.Q. Staffelfahrt

Frage: „Moin Candy,
schön, dass du es durchgezogen hast. Die Idee gibts ja schon seit längerem. Letzten August hattest du schon in Weidenthal davon erzählt und ich war da schon davon begeistert. Als Walter den Streckentest bis Dessau durchzog, hab ich ihn bis zur Landesgrenze begleitet.
Was ich ein wenig schade finde, ist, dass quasi alle Nicht-Selbstversorgungs-Spezialisten ausgeklammert werden, obwohl sie die Idee grundsätzlich gut finden und generell auch unterstützen würden. Ich fahre echt teuflisch gerne Rad, aber so ne Tour ist mir zu viel. Daher kam mir grade die Idee, eine Staffel-Option miteinzubauen. Damit kämen auch Leute in den Genuss der Geschichte, die normalerweise, so wie ich, keine Dauerbiker sind. Ich habe die Tour-Rules gelesen. Von Hause aus ist das ja nicht drin.
Ich skizziere mal ein Beispiel: Mein Schwager XXX (Radjunkie und SiS-ler seit 3 Jahren) kommt aus Würzburg. Ich könnte mir vorstellen, dass er eins der Carepakte in Empfang nimmt bis an die Thüringer Grenze bringt und mir übergibt. Ich bringe dann das Päckchen durch Thüringen bis an die nördl. Grenze und übergebe es an Wasweißichwen (XXX beispielsweise). Er fährt dann die Tour bis Berlin.
Quasi eine Staffelgruppe oder wie immer du es nennen willst. Das kann als „Sonderfahrt“ oder so deklariert werden. Denkst du, das ist machbar im Rahmen des CBG?

VLG vom XXX.“

Antwort:

Der Kodex des CBG und die Idee sind relativ klar: Fahre alleine, fahre komplett, fahre selbstversorgt. Wenn jeder der drei Leute einen „Dreier-Pack“ (Bild, Spende, LoI) einsendet und dann nur ein Teilstück fährt, ist das eure Sache. Nicht ganz im Geiste des Candys, aber auch nicht wirklich im Konflikt. Insofern: meldet euch und gebt die Care-Pakete von Fahrer zu Fahrer weiter. Eines noch: Keine Sorge in Sachen der Care-Pakete, wir arbeiten an verschiedenen Pakete, die teils sehr leicht und teils sehr günstig sind … dazu später mehr!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.