#43 Candy-Fahrer: Heiko K.

Liebe Candy, nun den Besinnungsaufsatz – warum ich den CandyBGraveller mitfahren möchte:

Weil es für mich ein Abenteuer ist. Habe noch nie an einer Selbstversorgerfahrt teilgenommen und seit der Bundeswehr nicht mehr im Wald übernachtet. Zudem flössen Strecke und Höhenmeter Respekt ein. Aber zu einem Abenteuer gehört die Möglichkeit des Scheiterns. Ich freue mich auf noch nie bereiste Mittelgebirgslandschaften im frühen Morgenlicht oder in der Abenddämmerung und auf die Begegnungen während der Reise, sei’s Mensch oder Tier. Last but not least gefällt mir die Idee der Tour sehr gut. Ein Care-Paket abseits der großen Straßen durch den Flugkorridor der Luftbrücke zu fahren und am Ende in Berlin abzuliefern – darauf muss man erst mal kommen. Guten Rutsch und herzliche Grüße

Heiko K.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.