#62 Christoph: Findet sich ein Flugbegleiter?

Vielleicht findet sich ja ein Candy-Pilot in der Nähe, um Christoph auf seinem letzten irdischen Metern zu begleiten!

 

4 Comments

  1. Uwe Steinborn Dienstag, der 17. April 2018 at 15:40

    Das sollte ich schaffen!

    Gibt es etwas, was ich dort im Namen des CandyB. hinterlassen könnte?

    #01 Uwe S

    Reply
  2. Ken Donnerstag, der 19. April 2018 at 08:23

    Habe entschieden mit dem Rad hinzufahren (von Frankfurt aus).

    #61 Ken K

    Reply
  3. Ken Donnerstag, der 19. April 2018 at 11:36

    Die zweite Auflage des Candy B. Graveller ist Geschichte und war großartig. Danke dafür an alle, die sich das ausgedacht bzw. bei der Umsetzung geholfen haben.

    Seit zwei Wochen lässt mich allerdings vor allem eins nicht los (deswegen gab es auch keine weitere Berichterstattung von mir): Der Tod von Christoph Bohnen, mit dem ich letztes Jahr einen Teil der Strecke bestritten habe, bevor wir beide ausgestiegen sind. Er hat mich im Dezember dazu „überredet“, die offene Rechnung mit dem Candy B. Graveller dieses Jahr zu begleichen und allzu gern hätte ich wieder mit ihm am Start gestanden. Obwohl wir uns nur dieses eine Mal getroffen haben, haben uns die gemeinsamen Kilometer und das „Scheitern“ an der Strecke verbunden.

    Am Montag, den 23. April, mache ich mich mit dem Rad auf den Weg zur Trauerfeier in Mönchengladbach. Voraussichtlich abends und durch die Nacht. Wer mag, kann mich gerne begleiten, oder an WORLD BICYCLE RELIEF spenden, so wie es sich Christophs Angehörige wünschen (siehe Bild).

    Es macht mich traurig und fassungslos, dass jemand so einen sinnlosen Tod sterben muss und mein Mitgefühl und Beileid gilt weiterhin allen Angehörigen und (engen) Freunden und Bekannten von Christoph.

    #61 Ken

    Reply
    1. Ulf Freitag, der 20. April 2018 at 10:51

      Hallo Ken,
      würde Dich gerne evtl. ein Stück begleiten. Strecke / Zeiten schon geplant?
      Obwohl ich Christoph nicht kannte, geht mir sein Tod sehr nahe, eben weil er so vollkommen sinnlos ist und trotzdem mal wieder – sobald die Sensationslust abgeklungen ist – „nur“ ein toter Radfahrer mehr in die Unfallstatistik einfließt.
      Ride On
      #21 Ulf

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.