Candy landet im Klassenzimmer

Hallo Candy,
anbei schicke ich Dir eine nette Geschichte über die Berliner Luftbrücke und dem Candy B. Graveller. Als im Januar sicher war, dass ich zu den erlesenen 70 Candy-Piloten gehörte, erzählte ich voller Stolz meinem Freund Thomas über das Vorhaben. Dieser war sofort begeistert von meiner Teilnahme mit der Bemerkung, dass ich endlich mal an einer sinnvollen Radveranstaltung mitmache.
An diesem Abend redeten wir viel über die Berliner Luftbrücke und entwickelten dabei eine tolle Idee: Sein Sohn besucht die 4. Klasse in der Grundschule. Er sagte, es wäre doch toll, wenn man eine Unterrichtsstunde über die Berliner Luftbrücke machen könnte. Mein Kommentar dazu, wenn du dies machst, mache ich mit und erzähle über meine Erlebnisse beim Candy. Wir sind übrigens beide keine Lehrer.
Als wir die Klassenlehrerin unsere Idee vorstellten, war sie sofort begeistert und wir bekamen dafür zwei Stunden zur Verfügung gestellt. Der Termin wurde auf den 15.06.2018 fixiert. Das Thema Luftbrücke in einer 4. Klasse zu erklären, war nicht einfach. Mit wirklich einfachen Darstellungen, haben wir es jedoch geschafft, die Zusammenhänge verständlich zu übermitteln. Wichtig war natürlich die Integrierung des Candy als Gedächtnisveranstaltung der Luftbrücke. Die Kinder löcherten mich über die Erlebnisse und wir hatten mächtig viel Spass dabei.
Die zwei Stunden waren im Nu vorbei. So kamen Tom und ich zu unseren ersten Lehrerstunden und ich denke, dass es mal was anderes war, Geschichte mit einer Radabenteuerfahrt zu verbinden. So lebt die Berliner Luftbrücke und der Candy weiter…
Am Ende der Stunde bekamen die Kinder jeder einen Fallschirm mit einem Stück Schokolade, welche im Care Paket verpackt waren. Sozusagen Geschichte live …

Falls du Gail Halvorsen treffen solltest, kannst du ja das Foto mit der Klasse zeigen.

Cheers,
Candy Pilot #39 Michael

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.