Was ist der Candy?
Der Candy B. Graveller ist eine Bikepacking-Abenteuerfahrt im Selbstversorgungs-Modus entlang des Flugkorridors der Berliner Luftbrücke von Frankfurt nach Berlin und wurde 2017 von Gunnar Fehlau ins Leben gerufen. Die Candy-Pilot:innen überweisen für ihre Teilnahme eine Spende und transportieren, ganz im Sinne der historischen Rosinenbomber, ein kleines Care-Paket auf ihrer Fahrt, das sie in Berlin an eine soziale Einrichtung „ausliefern“.

Die Flugroute
Wir fliegen grob via Darmstadt, Aschaffenburg und Fulda von Frankfurt nach Berlin auf den Strecken, die unsere Scouts ausgekundschaftet haben. Das sind etwa 640 Kilometer und zirka 7000 Höhenmeter.

Wie der Candy 2022 abläuft
Die Candypiloten sind ab Sommer 1948 gemeinsam und nicht gegeneinander geflogen. So soll es 2022 auch sein: Geplant ist ein Start am Nachmittag am Frankfurter Luftbrückendenkmal. Fahrradfahrer:innen sind wie Flugzeuge, sie müssen regelmäßig betankt werden. Deshalb gibt es auf der Route vier „Candy-Camps“. Dort stehen ein legaler Lagerplatz, Lagerfeuer, Wasser und WC zur Verfügung. Jeden Abend herrscht ein „Nachflugverbot“: Letzte Landung der Pilot:innen ist 23:59 Uhr und frühster morgendlicher Abflugtermin ist 5:00 Uhr. Das Starter:innenfeld ist auf 74 Candy-Pilot:innen limitiert. Es gibt keine Zeitnahme und kein Ranking, dafür einen Kodex, der hier nachzulesen ist. Der Candy ist eine Vereinsausfahrt des Bikepacking-Deutschland e.V., deshalb können nur Vereinsmitglieder beim Candy mit uns abheben. 

Wann der nächste Candy abhebt
Der Candy hebt am 05. April am frühen Nachmittag ab und die Landung in Berlin ist für den Vormittag am 09. April 2022 auf dem Tempelhofer Feld vorgesehen. Dort findet zeitgleich (09.-10.04.22) die VELO Berlin statt. Auf dieser gibt es wieder eine „Candy-Lounge“, als Treffpunkt für Candy-Pilot:innen und Messebesucher:innen. 

#Candypilotin #Candypilot
74 Pilot:innen sollen mitfliegen, und zwar mindestens genauso viele Frauen wie Männer. Deshalb führen wir die ersten zwei Wochen der Anmeldung-Phase zwei „Listen“ mit jeweils 37 Plätzen. Nach dieser Frist führen wir diese zusammen und füllen geschlechterunabhängig auf. Via Newsletter, Social-Media und Website kommunizieren wir den Meldestart, und wir öffnen hier die Anmeldung.

Apropos Anmeldung – so geht’s

Hier die wichtigsten Punkte:

Jede:r Pilot:in transportiert ein selbstgespendetes Carepaket auf der Fahrt von Frankfurt nach Berlin. Du kannst dir aussuchen, wie groß es ungefähr sein soll (von ca. faustgroß bis Braucht-einen-eigenen-Gepäckträger) und wieviel Geld du dafür ausgeben möchtest (von fünf Euro bis zu einem nach oben offenen Betrag). Eine Liste mit den Gegenständen, welche die Arche gerade benötigt, stellen wir Euch nach der Anmeldung zur Verfügung.

Stelle dich auf folgende Kosten ein: